Gutes wissenschaftliches bzw. wissenschaftsnahes Schreiben folgt klar benennbaren Grundsätzen. 

Es ist also erlernbar.

Script Textanalyse

Meine Unterseite »Wissenschaft« im Bereich »Lektorat« lässt klar erkennen: Gutes wissenschaftliches bzw. wissenschaftsnahes Schreiben folgt klar benennbaren Grundsätzen. Es ist also erlernbar.

 

Es liegt eine Textanalyse bereit, die am Beispiel eines Beitrags, der in einer wirtschaftswissenschaftlichen Fachzeitschrift erschienen ist, zeigt, wie gute wissenschaftliche Texte »gemacht« sind.

 

Außerdem werden Lesetechniken, Themenwahl, Materialerfassung, Erstellung einer Gliederung usw. angesprochen – und auch die wichtige Frage, wie man zu einer eigenständigen Darstellung kommt.

 

Der Aufsatz von ca. 14 Seiten A4 ist mit 66 Randnummern versehen. Sie verweisen auf ein zweites Dokument (ca. 25 Seiten), das die »Machart« des Textes im Detail kommentiert. Zugleich wird deutlich, was einen guten wissenschaftlichen Text im Allgemeinen kennzeichnet.

Meine Textkommentierung ist didaktisch so aufbereitet, dass sich das im Kommentar-Dokument Gesagte problemlos auf andere Fachgebiete übertragen lässt. Ich richte mich mit dieser Textanalyse an alle, die wissenschaftlich schreiben bzw. schreiben wollen, aber auch an Bildungseinrichtungen. Verbessern kann man (fast) alles.

Das Skript kann zur Verfügung gestellt werden. Sprechen Sie mich an …

Selbstverständlich besteht urheberrechtliche Freigabe.