Bewerbung ist Werbung in eigener Sache.

Erkenntnisse aus der Werbewirkungsforschung helfen . . .

Brauchen Sie ein Bewerbungsanschreiben/ »Motivationsschreiben«? Ich benötige einige Stichworte oder ein Telefonat.

Bewerbung

Ich erstelle – in Zusammenarbeit mit Ihnen – Ihr Bewerbungsschreiben:

 

  • Es unterstreicht Ihre Fähigkeiten.
  • Es bringt Ihre Qualifikationen und die Anforderungen zur Deckung.
  • Es trägt (selbstverständlich) stilistisch Ihre Handschrift.
  • Es bringt Ihre Persönlichkeit zur Geltung.
  • Es hält Sie dem »Entscheider« im Gedächtnis.

 

Brauchen Sie ein Training für Ihren »Auftritt«?

 

Auch hier hilft die Wachsamkeit des kommunikationswissenschaftlich geschulten Lektors, Fehler zu vermeiden. Vielleicht interessiert Sie:

  • Wie Sie ein Bewerbungsgespräch gut vorbereiten.
  • Welche Formen von Gesprächseröffnungen es gibt und was sie bedeuten.
  • Was Sie wie und warum (nicht) zur Sprache bringen sollten.
  • Wie Sie sich als interessant und mit nachhaltiger Wirkung präsentieren.
  • Wie Sie Kommunikation in Fluss bringen (halten/lenken).
  • Welche Signale Ihres Gegenübers Sie bemerken sollten.
  • Welche Signale Ihr Gegenüber an Ihnen bemerkt/bemerken soll – oder auch nicht.
  • Was Sie tun können, wenn Ihnen nichts einfällt.
  • Welche Art Fragen problematisch sind – und welche Art Antworten noch problematischer.
  • Wie Sie einen kritischen Gesprächsverlauf rechtzeitig erkennen und ihm entgegenwirken.
  • Wie Sie als Ergebnis erreichen (und es stabilisieren): »Sie/Er passt zu uns.«

 

 

Was tun, wenn . . . ?

 

Sie haben ein gut durchdachtes, sorgfältig formuliertes Bewerbungsschreiben vorgelegt. Niemand bemerkt die Mühe, die in ihm steckt. Sie gehen »mental« bestens gerüstet ins Gespräch.  Dennoch: Der Personaler hat z. B. schlecht geschlafen oder Krach mit seiner Personalerin (oder beides).

 

Die Folge: Sie bekommen den Job nicht . . . Dann suchen wir gemeinsam die nächste Chance – hartnäckig und engagiert, bis Sie erfolgreich sind.